Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

 

Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis - Seminardetails


aktuelles Semester: SS19
Benutzername: Passwort:

Das Online-KomVor ermöglicht nach der Registierung das Erstellen eines persönlichen Stundenplanes für die eigene Planung.

Die Seminarbelegung erfolgt in beiden Bachelor Studiengängen bis 18.02.2019 unter "Prüfungsverwaltung" im
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
(Mehr Infos in der Hilfe)

Seminare (Bachelor) >> 
Seminare (Master) >> 
Semester wählen >> 
Registrieren >> 
Hilfe >> 

 
Semester:WS18/19
 
Titel:

Kind und Familie im Sozialraum

 
 
Lehrgebiet/Studienbereich:Didaktik sowie Methoden der Sozialarbeit/Sozialpädagogik 
 
Scheine / Modul:BA Kind Prüfung E3.1.1: Kind und Familie im Sozialraum (Prüfungsordnung 2014/2015)
BA Kind Prüfung WA.1: Wahlmodul (Prüfungsordnung 2014/2015)
BA SA/SP Prüfungen WM.1/2: Wahlmodul (Prüfungsordnungen ab 2011)
 
DozentIn:Spaan, Matthias, Master in Dance (Mda)
 
Zeit:Donnerstag,
09:00 Uhr bis 12:30 Uhr,
ab dem 11.10. 4 SWS
 
Raum:03.1.041
 
Kommentar:
[editieren]

Teilnahmebeschränkung:

Dieses Seminar ist auf 45 TeilnehmerInnen beschränkt. (Die zur LV gehörenden Arbeitsformen wie Kleingruppenarbeit, Selbstreflexionsübungen, Präsentationen, Kurzvorträge, Textarbeit, Gruppen- und Plenumsdiskussionen gelangen bei einer TN-Anzahl oberhalb von 45 Studierenden an die Grenzen der erforderlichen Kommunikation von Arbeitsinhalten zwischen Studierenden und lehrender Begleitung.
Die insgesamt bereit zu stellende Zahl von Studienplätzen pro Modul ist gewährleistet.)

Inhalt:

Das Leben von Familien und die Entwicklung von Kindern wird geprägt durch ihr räumliches Umfeld (z.B. Stadtteil, Quartier).
Infrastrukturelle Rahmenbedingungen wie der ÖPNV, die Nahversorgung, Orte und Plätze im öffentlichen Raum bedingen ebenso das gesellschaftliche Zusammenleben wie die inhaltliche Ausrichtung der verschiedenen Organisationen im Stadtteil.
Im Seminar werden wir uns mit den unterschiedlichen Institutionen wie Kitas, OGS, Familienzentren, OKJA, ihren Einrichtungsprofilen als auch mit den im Sozialraum gesponnenen Netzwerken beschäftigen.
Um das Profil von Einrichtungen zu erfassen und den Blick von, Familien auf Ihren Stadtteil zu untersuchen, werden entsprechende Methoden vorgestellt.
Im Rahmen einer Projektphase können sie anschließend in Kleingruppen eigenständig arbeiten, sich beraten lassen und Ihre Ergebnisse im Seminar präsentieren.

Arbeitsformen:

Vorlesung, Übungen, Kleingruppenarbeit, Textarbeit, Durchführung von eigenständigen Projekten¬, Anwendung von Methoden der Sozialraumanalyse vor Ort

Prüfungsleistungen bzw. Testat:

Präsentation (PPP) mit handout zu einem ausgewählten Thema des Seminars: 3-er Gruppen untersuchen vor Ort eine bestimmte Fragestellung (z.B. das Profil einer Offenen Ganztagsschule) und führen dazu auch Methoden der Sozialraumanalyse durch (z.B. Interviews, Begehungen). Es wird deshalb die Bereitschaft erwartet, im Rahmen der Projektarbeit (auch außerhalb des Veranstaltungszeitraums) Kontakte zu Einrichtungen aufzunehmen und dort z.B. Interviews zu führen. Die gewonnenen Einsichten und Daten können im Rahmen der Prüfungsleitung genutzt werden.

Zur Prüfungsleistung gehört auch eine Zwischenpräsentation und die Abschlusspräsentation im Seminar.

Basisliteratur:

Blankenburg, Nina/Rätz-Heinisch, Regina (2009): Kindertageseinrichtungen im sozialen Raum – sozialräumliche Methoden in der Arbeit mit Kindern, Familien und Nachbarn, in: Deinet, Ulrich (Hrsg.): Methodenbuch Sozialraum, Wiesbaden, S. 165–188.

Deinet, Ulrich: Der sozialräumliche Blick auf Kindheit und Kindertageseinrichtungen, in: Robert, Günther/Pfeifer, Kristin/Drößler, Thomas (2011) (Hrsg.) „Aufwachsen in Dialog und sozialer Verantwortung. Bildung - Risiken - Prävention in der frühen Kindheit“, VS Verlag, Wiesbaden, S. 291-310

Deinet, Ulrich (2009) (Hrsg.): Methodenbuch Sozialraum, Wiesbaden

Van Santen, Eric/ Seckinger, Mike (2003): Kooperation: Mythos und Realität einer Praxis. Eine Empirische Studie zur interinstitutionellen Zusammenarbeit am Beispiel der Kinder- und Jugendhilfe, DJI Verlag Deutsches Jugendinstitut, München.

Hartnus, Birger/ Maykus, Stephan (2004) (Hrsg.): Handbuch Kooperation von Jugendhilfe und Schule – Ein Leitfaden für Praxisreflexionen, theoretische Verortungen und Forschungsfragen, Eigenverlag des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge, Berlin.

Rauschenbach, Thomas/ Arnold, Bettina/ Steiner, Christine/ Stolz, Heinz-Jürgen (2012): Ganztagsschule als Hoffnungsträger für die Zukunft? Ein Reformprojekt auf dem Prüfstand. Expertise des Deutschen Jugendinstituts (DJI) im Auftrag der Bertelsmann Stiftung, Bertelsmann, Gütersloh.

 
Seminarbelegung:Die Online-Seminarbelegung in den Bachelor Studiengängen und für MB6.1 im MA PB war nur bis zum 18.02.2019 möglich. Freie Plätze werden ggf. in der ersten Seminarsitzung vergeben (soweit nicht oben im Kommentar anders angegeben).

 
Prüfungsanmeldung und Testatanmeldung:Frist zur Prüfungs- und Testatanmeldung für dieses Seminar:
24.09.2018 bis 29.10.2018


Wenn Sie sich durch Unterschrift auf der Seminarliste verbindlich zum Seminar angemeldet haben, müssen Sie sich zusätzlich innerhalb der oben genannten Frist selbst im OSSC zur Prüfung bzw. zum Testat anmelden.
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
(soweit nicht oben im Kommentar anders angegeben).

Die Prüfungsanmeldung (auch zur Anmeldung zum Testat) finden Sie im OSSC nach Login unter "Prüfungsverwaltung", eine Beschreibung des Verfahrens finden Sie hier:
Infos zur Prüfungs- und Testatanmeldung >>

 
eigener Stundenplan:Die Vormerkung für den persönlichen Stundenplan ist erst nach dem Login möglich. Ihre Logindaten erhalten sie nach der Registrierung für das Online-KomVor.