Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

 

Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis - Seminardetails


aktuelles Semester: WS20/21
Benutzername: Passwort:

Das Online-KomVor ermöglicht nach der Registierung das Erstellen eines persönlichen Stundenplanes für die eigene Planung.

Die Seminaranmeldung erfolgt in beiden Bachelor Studiengängen bis 27.07.2020 unter "Prüfungsverwaltung" im
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
(Mehr Infos in der Hilfe)

Seminare (Bachelor) >> 
Seminare (Master) >> 
Semester wählen >> 
Registrieren >> 
Hilfe >> 

 
Semester:WS19/20
 
Titel:

Interdisziplinäre Methoden in der Sozialen Arbeit

 
 
Lehrgebiet/Studienbereich:Didaktik sowie Methoden der Sozialarbeit/Sozialpädagogik 
 
Scheine / Modul:BA SA/SP Prüfung A 1.1, Modul: Professionelle Identität (Prüfungsordnungen bis 2010)
BA SA/SP Prüfung A 1.1, Modul: Professionelle Identität (Prüfungsordnung 2011/2015)
BA SA/SP Prüfungen S 2.1-3: Schwerpunkt: Beratung (Prüfungsordnung 2011/2015)
BA Kind Prüfung SP2.1-3: Schwerpunkt: Beratung (Prüfungsordnung 2014/2015)
BA SA/SP Prüfungen S 4.1-3: Schwerpunkt: Bildung und Soziale Arbeit (Prüfungsordnung 2011/2015)
BA Kind Prüfung SP4.1-3: Schwerpunkt: Bildung und Soziale Arbeit (Prüfungsordnung 2014/2015)
BA Kind Prüfung WA.1: Wahlmodul (Prüfungsordnung 2014/2015)
BA SA/SP Prüfungen WM.1/2: Wahlmodul (Prüfungsordnungen ab 2011)
 
DozentIn:Garweg, Christin, B.A.
 
Zeit:Vorbesprechungen:
25.09. und 09.10., jeweils 18:00-21.15 Uhr (25.09.: Raum 03.E.001; 09.10.: Raum 03.2.052)
Blockwochenenden:
1) 29.11.-01.12.2019 (Raum 03.1.041)
2) 06.-08.12.2019 (Raum 03.2.044)
freitags jeweils 15.00-18.00 Uhr und samstags/sonntags jeweils 9.00-18.00 Uhr
Seminarumfang:4 SWS
Seminarbeginn:Siehe Zeitangabe
 
Raum:s. Zeitangabe
 
Kommentar:
[editieren]
Aufgrund der hohen Teilnehmer*innen-Zahl wird das Seminar zwei Mal angeboten. Der KomVor-Eintrag des zweiten Seminars:
http://komvor.soz-kult.hs-duesseldorf.de/index.php?task=details&id=8772
Die Aufteilung der Studierenden und die Eintragung in die Seminarliste erfolgt im Rahmen eines gemeinsamen Termins am Mittwoch, 25.09. 18:00 Uhr in Raum 03.E.001

Inhalt:

Das Berufsfeld der Personalentwicklung beinhaltet wertvolle Ressourcen für die Soziale Arbeit und bietet für Sozialpädagog*innen/Sozialarbeiter*innen (SP/SA) ein neues, spannendes Tätigkeitsfeld. Jüngste Erfahrungen zeigen, dass die Soziale Arbeit von der Personalentwicklung der freien Wirtschaft methodisch lernen kann. Deshalb setzt sich diese Lehrveranstaltung damit auseinander, wie Methoden der Personalentwicklung optimal in der Sozialen Arbeit eingesetzt und SP/SA qualifiziert werden können, auch im sozialen Sektor als Personalentwickler*innen tätig zu sein. Denn Zukunftsfähigkeit bedeutet: Interdisziplinarität und Offenheit, voneinander zu lernen.

In einer sich ständig wandelnden Gesellschaft, geprägt vom demographischen Wandel, nehmen unbesetzte Stellen, Fachkräftemangel, Wissensverluste, Überarbeitung der Mitarbeiter*innen (MA) etc. immer weiter zu. Für Arbeitgeber wird es schwieriger, langfristig gute MA zu finden. Die freie Wirtschaft hat bereits rechtzeitig mit geeigneten Maßnahmen im Rahmen der Personalentwicklung darauf reagiert und u. a. durch attraktive Arbeitsbedingungen eine Win-Win-Situation für Arbeitnehmer- und geber hergestellt. In der Sozialen Arbeit stecken diese Entwicklungen noch in den Anfängen und werden wenn, dann nur in Ansätzen umgesetzt. Deswegen sollen diese Methoden im Rahemn dieses Seminars auf die Soziale Arbeit angewendet werden.

Am Ende soll ein Konzept entstehen, von dessen Umsetzung die Soziale Arbeit und deren MA profitieren können.

Empfehlungen zu speziellen Kenntnissen und Bereitschaften:

Voraussetzung für dieses Seminar: Offenheit gegenüber dem Thema Personalentwicklung in der freien Wirtschaft sowie Motivation und Mut, durch Kreativität neue Methoden zu entwickeln.

Arbeitsformen:

Zunächst erfolgt eine theoretische Einführung mit einem Überblick über eine Auswahl von Methoden der Personalentwicklung, wie z.B. Recruiting (Personalsuche und -auswahl), Personalbindung, Mitarbeitergespräche, Beratung, Employer Branding, Talentmanagement, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen etc., mit deren Hilfe z.B. neue MA gefunden, langjährige MA gebunden, vorhandenes Potential entwickelt und die Arbeitsbedingungen verbessert werden können. Danach haben die Studierenden die Gelegenheit, ausgewählte Methoden im Rahmen von Arbeitsgruppen an das Arbeitsfeld der Sozialen Arbeit anzupassen. Das Ergebnis wird anhand einer Präsentation vorgestellt. Alternativ dazu kann dieser Prozess auch einzeln in Form einer Hausarbeit als Prüfungsleistung eingereicht werden.

Prüfungsleistungen bzw. Testat:

Wahlweise Hausarbeit (10-15 Seiten) oder Präsentation (30 Minuten pro Person).

Sonstige Informationen:

Dieses Seminar ist besonders für Studierende geeignet, die ein Interesse am Themenbereich Personalentwicklung und betriebliche Weiterbildung haben.

Basisliteratur:

Wird im Seminar bekannt gegeben.

 
Seminaranmeldung:Die Online-Seminaranmeldung der ersten Phase in den Bachelor Studiengängen war nur bis zum 27.07.2020 möglich. Freie Plätze werden ggf. in der ersten Seminarsitzung vergeben (soweit nicht oben im Kommentar anders angegeben). In allen Seminaren in den Grundmodulen der Bachelor Studiengänge gibt es freie Plätze wenn nicht oben unter Teilnahmebeschränkung etwas anderes Vermerkt ist.

 
Prüfungsanmeldung und Testatanmeldung:Frist zur Prüfungs- und Testatanmeldung für dieses Seminar:
20.09.2019 bis 28.10.2019


Wenn Sie sich durch Unterschrift auf der Seminarliste verbindlich zum Seminar angemeldet haben, müssen Sie sich zusätzlich innerhalb der oben genannten Frist selbst im OSSC zur Prüfung bzw. zum Testat anmelden.
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
(soweit nicht oben im Kommentar anders angegeben).

Die Prüfungsanmeldung (auch zur Anmeldung zum Testat) finden Sie im OSSC nach Login unter "Prüfungsverwaltung", eine Beschreibung des Verfahrens finden Sie hier:
Infos zur Prüfungs- und Testatanmeldung >>

 
eigener Stundenplan:Die Vormerkung für den persönlichen Stundenplan ist erst nach dem Login möglich. Ihre Logindaten erhalten sie nach der Registrierung für das Online-KomVor.