Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

 

Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis - Seminardetails


aktuelles Semester: WS20/21
Benutzername: Passwort:

Das Online-KomVor ermöglicht nach der Registierung das Erstellen eines persönlichen Stundenplanes für die eigene Planung.

Die Seminaranmeldung erfolgt in beiden Bachelor Studiengängen bis 27.07.2020 unter "Prüfungsverwaltung" im
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
(Mehr Infos in der Hilfe)

Seminare (Bachelor) >> 
Seminare (Master) >> 
Semester wählen >> 
Registrieren >> 
Hilfe >> 

 
Semester:WS20/21
 
Titel:

Soziale Ungleichheit und Soziale Arbeit in der Corona Krise

 
 
Lehrgebiet/Studienbereich:Erziehungswissenschaften 
 
Scheine / Modul:BA SA/SP Prüfung G 1.2, Modul: Professionelle Identität (Prüfungsordnung 2011/2015)
BA Kind Prüfung WA.1: Wahlmodul (Prüfungsordnung 2014/2015)
BA SA/SP Prüfungen WM.1/2: Wahlmodul (Prüfungsordnungen ab 2011)
 
DozentIn:Spindler, Susanne, Prof. Dr.
 
Seminarformat:Im Wintersemester 2020/21 werden die Seminare überwiegend online stattfinden, es gibt aber die Option in kleinen Gruppen auch Termine vor Ort durchzuführen. Die aktuelle Planung für dieses Seminar ist vor diesem Hintergrund:
Onlinesemiar, ergänzt durch Treffen vor Ort, soweit möglich

Die konkrete Umsetzung besprechen die Lehrenden mit den Studierenden zum Seminarbeginn online in Moodle oder in Videokonferenzen. Bitte beachten, dass auch bei Onlineseminaren ggf. Prüfungen in Präsenz stattfinden können.
 
Zeit:Mittwoch,
09:00 Uhr bis 12:30 Uhr
Seminarumfang:4 SWS
Seminarbeginn:18.11
 
Raum:03.1.043
 
Kommentar:
[editieren]

Teilnahmebeschränkung:

Dieses Seminar ist auf 45 TeilnehmerInnen beschränkt. (Kleingruppenarbeit, Einsatz diverser didaktischer Methoden)

Inhalt:

Soziale Arbeit ist eng verbunden mit Themen Sozialer Ungleichheit. Im Seminar werden wir Dimensionen Sozialer Ungleichheit entlang von verschiedener Ungleichheitskategorien (wie "race", class, gender) kennen lernen. Unter den Pandemiebedingungen hat sich einges verändert und diese Veränderungen wollen wir genauer anschauen: Welche Bereiche Sozialer Ungleichheit werden durch die Krise verschärft? Welche kommen hinzu? Welche Bereiche werden jetzt sichtbar, die zuvor weniger thematisiert wurden, welche werden unsichtbarer?

Ebenfalls wollen wir uns erarbeiten, wie die Pandemie auch Soziale Arbeit verändert, denn in vielen Bereichen, z.B. in der Arbeit mit Familien, Kindern und Jugendlichen, in den Schulen, in der Arbeit mit Geflüchteten, Wohnungslosen etc. sind sowohl die Adressat*innen als auch die Mitarbeiter*innen oder Freiwillige stark betroffen von den Bedingungen. Viele Studierende haben ebenfalls in ihren Tätigkeitsfeldern und auf anderen Ebenen Erfahrungen gemacht, so dass im Seminar Ihre Perspektiven, Ihr Wissen, Ihre potenziellen Arbeitserfahrungen oder Erfahrungen in anderen Lebensbereiche sowie Ihre Kontakte in die Soziale und pädagogische Arbeit zum Tragen kommen können. Dazu werden wir einen Anteil des Seminars auch dem forschenden Lernen widmen, Inteviewführung einüben und schließlich die gesammelten Wissensbestände je nach Ihren Interessen in kleine Podcasts münden lassen.

In erkundender Weise wollen wir uns den Bedingungen und Veränderungen Sozialer und pädagogischer Arbeiten annähern, dabei die Verschiebungen Sozialer Ungleicheiten unter Pandemiebedingungen sowie Möglichkeiten und Grenzen Sozialer Arbeit in den Blick nehmen. Durch die multiperspektivische Erkundung möchten wir Wissen um Soziale und pädagogische Arbeiten unter Pandemiebedingungen sowie kritische Reflexionen der einzelnen Blickwinkel anregen.
Dazu wählen wir einen forschenden Ansatz: Wir bilden thematische Schwerpunktgruppen rund um die vorhanden Kompetenzen und Interessen, führen Interviews oder werden selbst interviewt, recherchieren zu den Themenfeldern nach weiteren Quellen – alles natürlich ebenfalls unter Coronabedingungen - online und digital.

Empfehlungen zu speziellen Kenntnissen und Bereitschaften:

Bereitschaft zum forschenden Lernen

Arbeitsformen:

Seminaranteile mit Input der Dozentin und Diskussionen; Beobachtungen und/oder Gespräche mit Betroffenen, Online-Recherche

Prüfungsleistungen bzw. Testat:

Podcast von 5-8 Minuten Länge in Gruppenarbeit (3 Personen)

Basisliteratur:

wird im Seminar bekannt gegeben

 
Seminaranmeldung:Die Online-Seminaranmeldung der ersten Phase in den Bachelor-Studiengängen war nur bis zum 27.07.2020 möglich. Informationen zur zweiten Phase und zur Vergabe von freien Plätzen. In allen Seminaren in den Grundmodulen der Bachelor-Studiengänge gibt es freie Plätze wenn nicht oben unter Teilnahmebeschränkung etwas anderes vermerkt ist.

 
Prüfungsanmeldung und Testatanmeldung:Frist zur Prüfungs- und Testatanmeldung für dieses Seminar:
28.09.2020 bis 07.12.2020


Wenn Sie sich durch Unterschrift auf der Seminarliste verbindlich zum Seminar angemeldet haben, müssen Sie sich zusätzlich innerhalb der oben genannten Frist selbst im OSSC zur Prüfung bzw. zum Testat anmelden.
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
(soweit nicht oben im Kommentar anders angegeben).

Die Prüfungsanmeldung (auch zur Anmeldung zum Testat) finden Sie im OSSC nach Login unter "Prüfungsverwaltung", eine Beschreibung des Verfahrens finden Sie hier:
Infos zur Prüfungs- und Testatanmeldung >>

 
eigener Stundenplan:Die Vormerkung für den persönlichen Stundenplan ist erst nach dem Login möglich. Ihre Logindaten erhalten sie nach der Registrierung für das Online-KomVor.