Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

 

Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis - Seminardetails


aktuelles Semester: WS20/21
Benutzername: Passwort:

Das Online-KomVor ermöglicht nach der Registierung das Erstellen eines persönlichen Stundenplanes für die eigene Planung.

Die Seminaranmeldung erfolgt in beiden Bachelor Studiengängen bis 27.07.2020 unter "Prüfungsverwaltung" im
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
(Mehr Infos in der Hilfe)

Seminare (Bachelor) >> 
Seminare (Master) >> 
Semester wählen >> 
Registrieren >> 
Hilfe >> 

 
Semester:WS20/21
 
Titel:

Psychosoziale Beratung im Zwangskontext

 
 
Lehrgebiet/Studienbereich:Didaktik sowie Methoden der Sozialarbeit/Sozialpädagogik 
 
Scheine / Modul:BA SA/SP Prüfung A 1.1, Modul: Professionelle Identität (Prüfungsordnung 2011/2015)
BA SA/SP Prüfungen S 2.1-3: Schwerpunkt: Beratung (Prüfungsordnung 2011/2015)
BA Kind Prüfung WA.1: Wahlmodul (Prüfungsordnung 2014/2015)
BA SA/SP Prüfungen WM.1/2: Wahlmodul (Prüfungsordnungen ab 2011)
 
DozentIn:Torchalla, Carmen, M.A.
 
Seminarformat:Im Wintersemester 2020/21 werden die Seminare überwiegend online stattfinden, es gibt aber die Option in kleinen Gruppen auch Termine vor Ort durchzuführen. Die aktuelle Planung für dieses Seminar ist vor diesem Hintergrund:
Onlinesemiar, ergänzt durch Treffen vor Ort, soweit möglich

Die konkrete Umsetzung besprechen die Lehrenden mit den Studierenden zum Seminarbeginn online in Moodle oder in Videokonferenzen. Bitte beachten, dass auch bei Onlineseminaren ggf. Prüfungen in Präsenz stattfinden können.
 
Zeit:Freitag,
14:30 Uhr bis 17:45 Uhr
Seminarumfang:4 SWS
Seminarbeginn:20.11
 
Raum:03.2.052 (optional online)
 
Kommentar:
[editieren]

Teilnahmebeschränkung:

Dieses Seminar ist auf 45 TeilnehmerInnen beschränkt. (Didaktische Gründe, Durchführung von praktischen Übungen, Gruppenarbeiten)

Inhalt:

Die Methode der Psychosozialen Beratung bildet eine Kernkompetenz sozialarbeiterischen Handels und hat in der Praxis einen hohen Stellenwert. Eine professionell geführte Kommunikation ist für die tägliche Arbeit eines Sozialarbeiters/ einer Sozialarbeiterin von elementarer Wichtigkeit. Aufgrund des oftmals vorherrschenden „Doppelten Mandats“ kommt es in der Praxis jedoch nicht selten vor, das Klienten gar nicht beraten werden möchte, abwehrend oder scheinbar „beratungsresistent“ sind. Was dann?
Dieses Seminar bietet den Studierenden eine theoretische Einführung in das Themenfeld „psychosoziale Beratung im Zwangskontext“ (motivierende Gesprächsführung, Beziehungsgestaltung etc.) und gibt einen praxisnahen Überblick über den idealtypischen Beratungsablauf sowie entsprechende Methoden.

Empfehlungen zu speziellen Kenntnissen und Bereitschaften:

Dieses Seminarangebot richtet sich an Studierende, die ein nachhaltiges Interesse am praktischen Arbeiten haben und bereit zu einer aktiven Teilnahme und Mitgestaltung des Seminars sind.

Arbeitsformen:

Kleingruppenarbeit, Lehr- und Lerngespräche, Präsentationen, Diskurs

Prüfungsleistungen bzw. Testat:

Die Studierenden führen innerhalb von Kleingruppen Beratungsgespräche durch, die sie anschließend reflektieren. Ihre Ergebnisse werden dann im Rahmen einer Kurzpräsentation (ca. 20 Min) dem Plenum vorgestellt.

Basisliteratur:

Weinberger, S. (2011): „Klientenzentrierte Gesprächsführung. Lern- und Praxisanleitung für psychosoziale Berufe“. Weinheim/ Basel.

Zwicker- Pelzer, R. (2010): „Beratung in der sozialen Arbeit“. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Miller, W.R. & Rollnick, S. (2004): „Motivierende Gesprächsführung“ (2. + 3. Aufl.). Freiburg.

Kähler, H.D. & Zobist, P. (2013): „Soziale Arbeit in Zwangskontexten: Wie unerwünschte Hilfe erfolgreich sein kann. München: Reinhardt Verlag.

 
Seminaranmeldung:Die Online-Seminaranmeldung der ersten Phase in den Bachelor-Studiengängen war nur bis zum 27.07.2020 möglich. Informationen zur zweiten Phase und zur Vergabe von freien Plätzen. In allen Seminaren in den Grundmodulen der Bachelor-Studiengänge gibt es freie Plätze wenn nicht oben unter Teilnahmebeschränkung etwas anderes vermerkt ist.

 
Prüfungsanmeldung und Testatanmeldung:Frist zur Prüfungs- und Testatanmeldung für dieses Seminar:
28.09.2020 bis 07.12.2020


Wenn Sie sich durch Unterschrift auf der Seminarliste verbindlich zum Seminar angemeldet haben, müssen Sie sich zusätzlich innerhalb der oben genannten Frist selbst im OSSC zur Prüfung bzw. zum Testat anmelden.
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
(soweit nicht oben im Kommentar anders angegeben).

Die Prüfungsanmeldung (auch zur Anmeldung zum Testat) finden Sie im OSSC nach Login unter "Prüfungsverwaltung", eine Beschreibung des Verfahrens finden Sie hier:
Infos zur Prüfungs- und Testatanmeldung >>

 
eigener Stundenplan:Die Vormerkung für den persönlichen Stundenplan ist erst nach dem Login möglich. Ihre Logindaten erhalten sie nach der Registrierung für das Online-KomVor.