Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

 

Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis - Seminardetails


aktuelles Semester: WS21/22
Benutzername: Passwort:

Das Online-KomVor ermöglicht nach der Registierung das Erstellen eines persönlichen Stundenplanes für die eigene Planung.

Die Seminaranmeldung erfolgt in beiden Bachelor Studiengängen in zwei Phasen unter "Prüfungsverwaltung" im
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
Erste OSSC-Seminaranmeldung bis 26.07.2021
Zweite OSSC-Seminaranmeldung bis 04.10.2021

(Mehr Infos in der Hilfe)

Seminare (Bachelor) >> 
Seminare (Master) >> 
Semester wählen >> 
Registrieren >> 
Hilfe >> 

 
Semester:WS16/17
 
Titel:

Was hat Soziale Arbeit mit Politik zu tun? – Einführung in politische Institutionen und Verfahren

 
 
Lehrgebiet/Studienbereich:Verwaltung und Organisationswissenschaft 
 
Scheine / Modul:BA Soz Testat G 4.2, Modul: Rechtliche, sozialpolitische, institutionelle und sozialwirtschaftliche Bedingungen (Prüfungsordnung 2011/2015/2021)
BA Kind Prüfung WA.1: Wahlmodul (Prüfungsordnung 2014/2015/2021)
BA Soz Prüfungen WM.1/2: Wahlmodul (Prüfungsordnungen ab 2011)
 
DozentIn:Gräßle, Kathrin, Dr.
 
Zeit:Samstag, 21.01.2017, 9.00-17.00 Uhr (03.2.052) Mittwoch, 25.01.2017, 8.15-17.00 Uhr (nachmittags 04.E.002) Samstag 28.01.2017, 9.00-17.00 Uhr (Raum 03.2.052)
Seminarumfang:2 SWS
Seminarbeginn:Siehe Zeitangabe
 
Raum:s. Zeitangaben
 
Kommentar:
[editieren]
Am Mittwoch, den 25.01.2017 wird vormittags ein Besuch im Landtag (ab 8.15 bis ca. 12.15 Uhr) stattfinden. Der Treffpunkt wird am ersten Seminartag, Sa. 21.01.2017, bekannt gegeben. Die Mittagspause erfolgt ggf. in der Landtagskantine. Nachmittags ab 14.00 Uhr wird das Seminar am Campus Derendorf fortgeführt.

Inhalt:

Am Beispiel der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen wird im Blockseminar nachgezeichnet, wie sich ein politisches Vorhaben über die Gesetzgebung letztlich auf Soziale Arbeit auswirkt. Die Studierenden lernen Institutionen und Verfahren am konkreten Fall kennen, in dem das aktuell im Gesetzgebungsverfahren stehende Bundesteilhabegesetz als Beispiel herangezogen wird. Zum einen werden dazu die politischen Institutionen, Bundesregierung, Bundestag, Bundesrat, Landtag NRW und Landesregierung NRW vorgestellt. Zum anderen wird die politische Debatte um das Gesetz, in der sich neben den Parteien auch Verbände und Interessensgruppen engagieren, aufgezeigt. Eine Exkursion in den Landtag NRW wird ebenso geplant wie Gespräche mit Expertinnen bzw. Experten.

Arbeitsformen:

Lehrvortrag, Exkursion, Gruppenarbeit, Expertengespräch

Prüfungsleistungen bzw. Testat:

Testat

Basisliteratur:

Den Seminarteilnehmenden wird eine Linkliste zur Verfügung gestellt.

 
Seminaranmeldung:Die Online-Seminaranmeldung der ersten Phase in den Bachelor-Studiengängen und im Master Empowerment Studies war nur bis zum 26.07.2021 möglich. Weitere Seminarwünsche können in der zweiten Phase bis zum 04.10.2021 abgegeben werden im
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
(soweit nicht oben im Kommentar anders angegeben)
Informationen zur zweiten Phase und zur Vergabe von freien Plätzen.

Die Seminaranmeldung finden Sie im OSSC nach Login unter "Prüfungsverwaltung", eine Beschreibung des Verfahrens finden Sie hier:
Infos zur Seminaranmeldung >>

In allen Seminaren in den Grundmodulen der Bachelor-Studiengänge und im ersten Semester des Master Empowerment Studies gibt es freie Plätze wenn nicht oben unter Teilnahmebeschränkung etwas anderes vermerkt ist. Studierende im ersten Semester geben ihre Seminarwünsche bis zur Frist der zweiten Phase ab.

 
eigener Stundenplan:Die Vormerkung für den persönlichen Stundenplan ist erst nach dem Login möglich. Ihre Logindaten erhalten sie nach der Registrierung für das Online-KomVor.