Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

 

Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis - Seminardetails


aktuelles Semester: WS20/21
Benutzername: Passwort:

Das Online-KomVor ermöglicht nach der Registierung das Erstellen eines persönlichen Stundenplanes für die eigene Planung.

Die Seminaranmeldung erfolgt in beiden Bachelor Studiengängen bis 27.07.2020 unter "Prüfungsverwaltung" im
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
(Mehr Infos in der Hilfe)

Seminare (Bachelor) >> 
Seminare (Master) >> 
Semester wählen >> 
Registrieren >> 
Hilfe >> 

 
Semester:SS18
 
Titel:

Konflikt - Macht - Gewalt: Einführung in die Konfliktsoziologie

 
 
Lehrgebiet/Studienbereich:Soziologie 
 
Scheine / Modul:BA SA/SP Prüfungen A 3.1/2, Modul: Gesellschaftliche Strukturen und Entwicklungen (Prüfungsordnungen bis 2010)
BA SA/SP Prüfungen A 3.1, Modul: Gesellschaftliche Strukturen und Entwicklungen (Prüfungsordnung 2011/2015)
BA SA/SP Prüfungen S 6.1-3: Schwerpunkt: Exklusion-Inklusion-Diversity (Prüfungsordnung 2011/2015)
BA Kind Prüfung SP6.1-3: Schwerpunkt: Exklusion-Inklusion-Diversity (Prüfungsordnung 2014/2015)
BA SA/SP Prüfungen S 11.1-3: Schwerpunkt: Zivilgesellschaft (Prüfungsordnung 2011/2015)
BA Kind Prüfung H3.2.1: Diversität von Kindheit und Familie - exemplarische Vertiefung (Prüfungsordnung 2014/2015)
BA Kind Prüfung WA.1: Wahlmodul (Prüfungsordnung 2014/2015)
BA SA/SP Prüfungen WM.1/2: Wahlmodul (Prüfungsordnungen ab 2011)
 
DozentIn:Schmitt, Lars, Prof. Dr.
 
Zeit:Dienstag,
09:00 Uhr bis 12:30 Uhr
Seminarumfang:4 SWS
Seminarbeginn:17.4
 
Raum:03.2.054
 
Kommentar:
[editieren]

Inhalt:

Konflikte gibt es immer und überall. Sie reichen von intrapersonalen (psychischen?) Phänomenen über Streit zwischen Personen und Gruppen bis hin zu Kriegen zwischen Staaten und/oder suprastaatlichen bzw. transnationalen Vergemeinschaftungen. Es gibt zahlreiche Alltagstheorien und Erklärungen dazu, wie diese Konflikte entstehen, welche Funktionen sie haben und wie sie zu bearbeiten sind.
Im Seminar hingegen sollen diese verschiedenen Konfliktebenen auch in ihren möglichen Zusammenhängen mit soziologischen Konflikttheorien beleuchtet werden. Des Weiteren wird nach Verbindungen zwischen Ungleichheit, Macht und verschiedenen Gewaltarten als Formen der Konfliktaustragung gefahndet.

Arbeitsformen:

Konfliktanalyse- und -bearbeitungsworkshops; Inputs vom Dozenten sowie von Studierenden; Feldbeobachtungen; Rollenspiele; Konfliktheorie-Battles

Prüfungsleistungen bzw. Testat:

Kurzinput / Präsentation (20 Minuten) zu einer Konflikttheorie, einer Theorieanwendung oder einer Konfliktbearbeitungsform ODER Vorbereitung und Durchführung eines Konfliktbearbeitungsrollenspiels SOWIE (für alle) Anfertigen eines Konflikttheorieportfolios über acht Theorien/Anwendungen (insgesamt ca. 16 Seiten)

 
Seminaranmeldung:Die Online-Seminaranmeldung der ersten Phase in den Bachelor-Studiengängen war nur bis zum 27.07.2020 möglich. Informationen zur zweiten Phase und zur Vergabe von freien Plätzen. In allen Seminaren in den Grundmodulen der Bachelor-Studiengänge gibt es freie Plätze wenn nicht oben unter Teilnahmebeschränkung etwas anderes vermerkt ist.

 
eigener Stundenplan:Die Vormerkung für den persönlichen Stundenplan ist erst nach dem Login möglich. Ihre Logindaten erhalten sie nach der Registrierung für das Online-KomVor.